Montag, 13 Februar 2017 20:24

Josef Kämpker tritt nach 25 Jahren aus dem Vorstand aus – Neubau der Tribüne

Auf der Generalversammlung des SV Concordia Langen am letzten Wochenende begrüßte der Vereinsvorsitzende Walter Kessens etwas über 70 Mitglieder des Sportvereins im Langener Jugendheim. In einer kurzen Begrüßung wies er dabei auf die große Rolle des Ehrenamtes hin. Ehrenamt sei eine unentgeltliche Tätigkeit im Verein, durch die besonders die sozialen Kontakte und das persönliche Wachstum im Vordergrund stehe – zum Sportverein zähle eben mehr als nur der Sport. In einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2016 ging Walter Kessens zunächst auf die 1. Seniorenmannschaft ein. Nach einer sehr starken Rückrunde in der Saison 2015/2016, stockt es zur neuen Saison noch. Derzeit befindet sich die Mannschaft auf einem direkten Abstiegsplatz.

Auf dem Sportgelände am Gemeindezentrum wird weiter etwas bewegt. So wurde im letzten Jahr auch dank finanzieller Unterstützung durch den Wasserverband Lingener Land auf dem Trainingsplatz eine Beregnungsanlage installiert. Für das kommende Jahr ist für den Hauptplatz die Neuerstellung der Tribüne angedacht. Die Baugenehmigung liegt hierfür bereits vor. Auch Zuschüsse durch den KSB und die Gemeinde wurden bewilligt. Einen besonderen Dank sprach Walter Kessens hier seinen Vorstandskollegen, dem Bürgermeister und Gemeinderat und dem KSB-Vertreter Harald Kuhr aus. Gemeinsame Ziele seien eben nur gemeinsam zu erreichen.

Während der Versammlung wurde auch aus den einzelnen Sparten berichtet. Christof Robbe als Trainer der 1. Mannschaft zeigte sich zuversichtlich, dass die Mannschaft in der 1. Kreisklasse in der Rückrunde nach oben klettert. Holger Ripperda als Jugendobmann berichtete über die neue Zusammenarbeit in der Jugendabteilung. Die F und D-Jugend spielen gemeinsam mit Victoria Gersten in einer Spielgemeinschaft. Von der C bis zur A-Jugend wird mit Gersten, Lengerich-Handrup und Wettrup zusammengearbeitet. Zu diesem Zeitpunkt verläuft die Zusammenarbeit sehr gut. Gudrun Hoffschröer als Trainerin der Damenmannschaft berichtete von den sehr guten Leistungen im letzten Jahr, die im Sommer mit der Meisterschaft gekrönt wurden. Aber auch für die ganz Kleinen im Verein werden Gruppen angeboten. So gibt es seit kurzem eine neue Turngruppe für Kinder ab dem ersten Lebensjahr bis zum Kindergartenalter.

Erfreuliches gab es auch aus der Tennissparte zu berichten. Der Punktspielbetrieb verlief im letzten Jahr erfolgreich wie lange nicht mehr. So endete die Saison der Damen mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Regionsliga.

Die Wahl zum Sportler des Jahres fiel in diesem Jahr auf Josef Kämpker. 25 Jahre war er im Vorstand des Vereins und wurde an dieser Stelle durch den Vertreter des Kreissportbundes Harald Kuhr noch zusätzlich geehrt. Fußballerin des Jahres wurde Emma Böker, die mit ihren Toren erheblich zur Meisterschaft im Sommer beitrug. Die Mannschaft des Jahres wurde die Alte Herren.

Der Vorstand wurde während der Versammlung in seiner Arbeit bestätigt. Josef Kämpker und Burkhard Üffing werden in Zukunft nicht mehr zum Vorstand gehören. Neu gewählt wurden Michael Giese als Schriftführer und Karin Manemann als Pressewartin.

Die Geehrten:

25 Jahre Mitglied:

Simone Boß, Bernhard Bruns jr., Andreas Heitker, Werner Heyart, Josef Kämpker, Monika Vehren, Christian Wöste

Betreuerehrungen:

Juliane Böker, Johannes Dall, Anatoli Hartmann, Nadine Hülsmann, Dirk Schoo, Anne Tammer, Dominik Tammer (alle 3 Jahre), Romy Felschen, Christian Felschen (beide 5 Jahre), Stefan Bruns (7 Jahre)

GV20172

GV20173

GV20174

GV20175

GV20176

Gelesen 1596 mal
© 2017 - SV Concordia Langen
   
| Mittwoch, 22. November 2017|